Kia-Bestseller Ceed in Deutschland 200.000 Mal verkauft

Kia Motors Deutschland hat gleich zwei Gründe, seinen Bestseller Ceed zu feiern: Er hat jetzt im Gesamtabsatz die 200.000er-Marke geknackt. Und darüber hinaus stellen die seit Januar 2020 bisher verkauften 22.710 Einheiten einen neuen Rekord dar: Noch nie fand ein Kia-Modell innerhalb eines Jahres hierzulande so viele Käufer. Damit trägt der Ceed maßgeblich dazu bei, dass der Hersteller im Pandemie-Jahr 2020 mit einem Absatzrückgang von nur 9,4 Prozent deutlich besser dasteht als der deutsche Gesamtmarkt (minus 23,4 Prozent) und seinen Marktanteil auf 2,3 Prozent ausbauen konnte (Angaben nach KBA, Januar bis Oktober 2020). In der aktuellen dritten Modellgeneration stehen vier Varianten zur Wahl: das Grundmodell, der Kombi Ceed Sportswagon, der Shooting Brake ProCeed und der Crossover XCeed. Der Kombi und der Crossover sind auch als Plug-in-Hybrid* erhältlich, alle Dieselversionen verfügen über ein Mildhybridsystem.
„Die neue Ceed-Familie ist die vielseitigste und innovativste Modellfamilie in der Kompaktwagenklasse“, sagt Steffen Cost, Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland. „Ihr eindrucksvoller Siegeszug im größten und umkämpftesten Marktsegment zeigt, dass jede der Modellvarianten perfekt auf die Kundenbedürfnisse in Deutschland und Europa zugeschnitten ist. Diese konsequent europäische Ausrichtung ist seit Anfang an das Erfolgsrezept des Ceed.“
Dem Europa-Fokus verdankt das 2007 in Deutschland eingeführte Modell auch seinen Namen. Es war der erste Kia, den der koreanische Hersteller für die „Community of Europe, with European Design“ konzipierte. Alle drei Modellgenerationen wurden in Deutschland designt und entwickelt. Die Produktion erfolgte von Beginn an im 2006 eröffneten, hochmodernen Kia-Werk in Zilina (Slowakei), wo seither mehr als 1,6 Millionen Einheiten der Kompaktwagenfamilie vom Band gelaufen sind. Für den Ceed gewährte Kia erstmals die 7-Jahre-Herstellergarantie, die 2010 erweitert und auf alle Modelle ausgedehnt wurde**. Der Neuling wurde in Europa auf Anhieb zum Kia-Bestseller und 2007 in neun europäischen Ländern zum „Auto des Jahres“ gewählt.
In der ab Mitte 2018 eingeführten dritten Generation haben die Schrägheckversion und der Kombi zwei vielbeachtete neue Schwestermodelle erhalten. Mit dem ProCeed brachte Kia als erster Volumenhersteller einen Shooting Brake ins Kompaktsegment. Das 4,61 Meter lange Topmodell der neuen Ceed-Familie wird ausschließlich in den Sportausführungen GT und GT Line angeboten und verbindet ein dynamisches Design mit dem Platzangebot und der Variabilität eines Kombis. Auch mit dem XCeed verfolgt Kia ein neuartiges Konzept. Der Crossover kombiniert die praktischen Vorzüge eines SUVs mit dem sportlichen Auftreten und dem agilen Handling eines Kompaktwagens.
Beim Antrieb stehen neben den Plug-in-Hybriden und Diesel-Mildhybriden verschiedene
hocheffiziente Turbobenziner zur Wahl. Die Topmotorisierung ist der 150 kW (204 PS) starke 1.6 T-GDI, der für den Ceed*, ProCeed* und XCeed* angeboten wird. Großgeschrieben wird bei der Modellfamilie zudem die Alltagstauglichkeit, die sich besonders in den geräumigen und variablen Gepäckabteilen zeigt. Mit 625 Litern Stauvolumen lässt der Ceed Sportswagon sogar viele D-Segment-Kombis hinter sich. Alle Varianten bieten darüber hinaus ein breites Spektrum modernster Assistenz- und Infotainmentsysteme, vom Stauassistenten bis zu den Online-Diensten UVO Connect mit Cloud-basierter Navigation und Komfortfunktionen per App.

Die neue Ceed-Familie hat zahlreiche Vergleichstests gewonnen, auch gegen Modelle namhafter europäischer bzw. deutscher Hersteller. Der XCeed erhielt das „Goldene Lenkrad 2019“ als „Bestes Auto unter 35.000 Euro“. Und alle vier Varianten wurden jeweils mit den Designpreisen iF Award und Red Dot Award prämiert.

* Die Motorisierungen weisen die im Folgenden genannten Verbrauchs- und Emissionswerte auf. Die Werte wurden nach dem neu eingeführten „Worldwide
harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt. Um die Vergleichbarkeit mit den nach dem bisherigen Prüfverfahren (NEFZ) gemessenen Fahrzeugen zu wahren, werden die entsprechend den geltenden Vorschriften korreliert zurückgerechneten Werte nach NEFZ-Standard ausgewiesen.

Kia Ceed 1.6 T-GDI DCT7: Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 142 g/km
Kia Ceed Sportswagon Plug-in Hybrid: Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,3-1,1 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 11,3-9,3 kW/100 km; CO2-Emission kombiniert 30-28 g/km
Kia ProCeed 1.6 T-GDI DCT: Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 142 g/km
Kia XCeed 1.6 T-GDI DCT7: Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,5-6,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 148-143 g/km
Kia XCeed Plug-in Hybrid: Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,3-1,2 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert 11,0-10,7 kW/100 km; CO2-Emission kombiniert 31-29 g/km

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist auch im Internet unter www.dat.de verfügbar.